shutterstock_191953970-min_edited.jpg

Ballaststoffzufuhr

Bekommen Sie genug?
Ballaststoffe haben unglaublich viele gute Wirkungen für die Verdauung. Daher wird empfohlen, dass Erwachsene täglich 30-40 Gramm zu sich nehmen. Das ist schon ganz schön viel – um auf bloß 30 Gramm zu bekommen, müsste man etwa 14 mittelgroße Äpfel, sechs normale Schalen Haferflocken oder 700 Gramm Erbsen essen. HUSK® Flohsamenschalen helfen Ihnen die empfohlene Tageszufuhr zu erreichen und dadurch Ihre gesunde Verdauung beizubehalten.

Fünf Anzeichen für zu wenig Ballaststoffe

1.

Verstopfung oder Durchfall 
Ballaststoffe binden und erweichen den Stuhl. Ein Mangel führt häufig zu einem Ungleichgewicht und hat Einfluss auf die Konsistenz.

2.

Hunger auch nach dem Essen 

Ballaststoffe verlängern die Verdauungsprozesse. Ohne sie werden Sie schnell wieder hungrig.

3.

Entzündung

Schwellungen oder Rötungen? Das Immunsystem hängt von einer gesunden Darmflora ab – und die Darmflora braucht Ballaststoffe.

4.

Wenig Energie und schlechter Schlaf

Ballaststoffe gleichen die Aufnahme von Nährstoffen aus. Ohne Ballaststoffe neigt der Blutzucker zum Höhenflug mit Bruchlandung.

5.

Hartnäckige Akne

Das Hautbild ist oft ein Indiz dafür, dass es dem Darm nicht gut geht. Ballaststoffe binden Giftstoffe, die sonst u. a. über die Haut in Form von Pickeln ausgeschieden werden.

shutterstock_266612315-min.jpg

Was sind Ballaststoffe?

Ballaststoffe sind komplexe, langkettige Kohlenhydrate, die sich nicht von den Enzymen im Dünndarm zersetzen lassen. Sie bleiben auf ihrem Weg durch die Verdauung weitgehend unverdaut, sorgen dafür für Aktivierung der Darmmuskulatur, gleichmäßigen Stuhl, eine gesunde Darmflora und vieles mehr. Es gibt zwei Arten von Ballaststoffen: in Wasser lösliche und unlösliche Ballaststoffe.

Unlösliche Ballaststoffe 

Wie der Name andeutet, bleiben unlösliche Ballaststoffe komplett unverdaut ganz bis zur Ausscheidung. Sie vergrößern das Stuhlvolumen und machen den Stuhl gleichmäßig und weich, was wiederum die Darmmuskulatur anregt – so halten sie die Verdauung aktiv.

Lösliche Ballaststoffe

Ganz allein sind wir eigentlich nie – denn unser Darm beherbergt etwa 100 Billionen Darmbakterien. Falls Ihnen diese Zahl zu abstrakt vorkommt: Ihr Darm wird von etwa 1-2 kg Bakterien besiedelt. Ohne sie könnten Sie gar nicht leben. Manche der Bakterien sind gutartig, andere krankheitserregend – aber sie erfüllen alle wichtige Funktionen und leben in friedlicher Balance im Ökosystem der Darmflora. Die wasserlöslichen Ballaststoffe, die Sie einnehmen, werden von diesen Bakterien zu bestimmten Nährstoffen abgebaut, die für die Darmschleimhaut förderlich sind. Somit sorgen lösliche Ballaststoffe dafür, dass Ihr inneres Ökosystem in Balance bleibt.

Æske-og-kapsler-med-produkt.png

Mit HUSK® bekommen Sie die Ballaststoffe, die Sie brauchen

Erwachsene sollten täglich 30-40 Gramm Ballaststoffe zu sich nehmen. Das ist schon eine Menge – denn dafür müsste man etwa 14 mittelgroße Äpfel, 300 Gramm Haferflocken oder acht Deziliter Erbsen essen. HUSK® Flohsamenschalen bestehen zu 85 % aus Ballaststoffen und helfen Ihnen, die empfohlene Mindestmenge von Ballaststoffen leicht zu erreichen. Damit ist HUSK® Ihre natürliche Hilfe für eine normale Verdauung.

kaufen.png
das.jpeg

Stuhlgang

Darmträgheit, Verstopfung oder Durchfall hemmt unser ganzes Wohlbefinden. Zum Glück gibt es aber Hilfe für eine normale Verdauung.

cropped_taylor-kiser-EvoIiaIVRzU-unsplas

Ernährung

HUSK® hilft Ihnen, genug Ballaststoffe zu sich zunehmen. Aber Ihre Verdauung braucht auch eine bewusste und ausgewogene Ernährung.

shutterstock_1219160038-min.jpg

Verdauung

Eine Verdauung in Balance bedeutet einen Körper in Balance. Erfahren Sie, warum Ihr Darm für Ihr Wohlbefinden so wichtig ist.

Ähnliche Artikel

Copyright © 2021 Trio Pharma ApS | All rights reserved